Letzte Änderung: 30.09.2015
Gewerbeflächenpotenziale

Die Stadt Neumarkt hat sich seit dem zweiten Weltkrieg zu einem attraktiven Wohn- und Gewerbestandort entwickelt. Die vorhandenen Arbeitsplätze sollen gesichert und die bestehende Wirtschaftsstruktur durch die Schaffung zusätzlicher wohnortnaher Arbeitsplätze verbessert werden. Die neuen Arbeitsplätze sollen vor allem im Dienstleistungsbereich wie auch im produzierenden Gewerbe geschaffen werden.

Innerhalb des Stadtgebietes sind im Bereich des Gewerbegebietes "Technologiepark am LDM-Kanal" noch große Flächenreserven, die in den vergangenen Jahren noch nicht bebaut wurden. Dieses Potenzial soll in den kommenden Jahren für Gewerbeansiedlungen aufgeschlossen werden und Bebauung erfahren.

Gleichzeitig will die Stadt durch Schaffung neuer Gewerbeflächen ihre Qualität als Industriestadt erhalten und weiter ausbauen.
Folgende rechtsverbindliche Gewerbeflächenausweisungen wurden seit 2000 vorgenommen (Nettoflächen):

Habersmühle, Gewanne II ca.      5,1 ha
Haberslehla    ca.      6,8 ha
Dreiangelweg ca.    12,4 ha
Gewerbegebiet Stauf-Südca.    15,4 ha
Technologiepark-Mitte    ca.    12,6 ha
Gewerbegebiet Pöllingca.      5,1 ha
Schwalbenhof IIIca.      3,5 ha
Insgesamt 
ca.    60,9 ha


Folgende künftige Gewerbeflächenausweisungen wurden im Rahmen des Flächennutzungsplanes im Frühjahr 2004 von der Regierung der Oberpfalz genehmigt (Nettoflächen):

Lange Gasse Nordca.      2,9 ha
Mooswegca.      1,3 ha
Erweiterung Schwalbenho ca.      5,9 ha
Tyrolsberger Strasseca.      3,5 ha
Auf der Pöllinger Höheca.      8,7 ha
Erweiterung Koppenmühle ca.      2,3 ha
Gewerbegebiet Altdorfer Strasseca.      1,8 ha
Gewerbegebiet Stauf-Süd IIca.       8,7 ha
Insgesamt 
ca.    35,1 h


Zusätzlich befinden sich im Eigentum der Stadt Neumarkt in den ausgewiesenen Gewerbegebieten Habersmühle, Gewanne I und III weitere ca. 8,4 ha Gewerbeflächen (netto). In der Übersicht sind alle genannten Flächen dunkelrot dargestellt.


 
 
SucheSuche