Letzte Änderung: 12.11.2015
Festsaal der Residenz

Saal unten: Mitgliederausst. 2010 Kunstkreis Jura e.V.  -  Panorama-Tour von Opens external link in new windowH&B Fotoprojekte 

Festsaal der Residenz: Neuer Glanz in alten Mauern

Seit Dezember 2001 hat der Reitstadel durch den gegenüberliegenden Festsaal der Residenz eine kleinere, wenngleich nicht weniger repräsentative Ergänzung erhalten. Das Gebäude diente einst als Pferdestallung der bayerischen Garnison, wurde 1980 mit dem Residenzplatz saniert und als Zweigmuseum des bayerischen Nationalmuseum eingerich- tet. Seit 1998 wird die ehemalige Krümperstallung als Raum für Veran- staltungen und Ausstellungen genutzt. Die Attraktivität der Räume hat die Stadt Neumarkt nun zu einer nochmaligen Generalsanierung veran- lasst. Es wurden die Akustik, die Belüftung und die Beleuchtung verbessert sowie modernste Tagungs- und Veranstaltungstechnik eingebaut. Mit einer hervorragenden innenarchitektonischen Gestaltung wollen wir an die ursprüngliche Bedeutung des Gebäudes anknüpfen. Im 16. Jahrhundert nutzte Pfalzgraf Friedrich II. die Räume für opulente Jagdgesellschaften und als Festsaal. Die heutigen Festsäle der Residenz können jetzt für Ausstellungen, Empfänge, Tagungen und Veranstaltungen für etwa 200 Personen genutzt werden.

Kontakt:


Belegung: Frau Ulrike Rödl,

Amt für Kultur


Tel.: 0 91 81 / 255 2623

Fax: 0 91 81 / 255 2629
Opens window for sending emailulrike.roedl@neumarkt.de

Haustechnik:
Herr Anton Achhammer,

Festsäle der Residenz


Tel.: 0 91 81 / 255-2660
Opens window for sending emailanton.achhammer@neumarkt.de

Hier sehen Sie die Räume der Residenz mit Bestuhlungsvarianten:

Festsaal der Residenz
- Erdgeschoss

 

Festsaal der Residenz
- 1. Obergeschoss

 

Festsaal der Residenz
- Bestuhlung 1.OG

Anschrift:

Residenzplatz 7

92318 Neumarkt i.d.OPf.

 
 
SucheSuche