Aktuelles
  • Stadt hat nichts mit "Gewerberegistrat" zu tun
    Stadt hat nichts mit "Gewerberegistrat" zu tun

    Bei der Stadt sind bereits Nachfragen eingegangen, ob die Stadtverwaltung etwas mit dem Eintrag in einem sogenannten "Gewerberegistrat" zu tun hat. Die Stadt weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei um das Angebot eines privaten Anbieters handelt und um keinen offiziellen behördlichen Eintrag. mehr mehr

     
     
  • Großzügige Spenden für das G6
    Großzügige Spenden für das G6

    Oberbürgermeister Thomas Thumann hat sich zusammen mit Siggi Müller vom Jugendbüro über die großzügigen Spenden von Albert Lautenschlager und Berthold Schirra gefreut. Beide haben in erheblichem Umfang für das G6 - Haus für Jugend, Bildung und Kultur am Festplatz gespendet. mehr mehr

     
     
  • Zentrale Veranstaltung zum Internationalen Frauentag in Neumarkt
    Zentrale Veranstaltung zum Internationalen Frauentag in Neumarkt

    Anlässlich des internationalen Frauentages 2015 findet auch in diesem Jahr im Saal des Landratsamtes Neumarkt wieder eine Veranstaltung statt. Eingeladen ist dieses Jahr Andrea Lipka von der Glückserei in Lauf. Am Donnerstag, den 12. März 2015 um 19:30 Uhr können Sie sich auf einen vergnüglichen Abend freuen. mehr mehr

     
     
  • Mikrozensus-Befragungen auch in Neumarkt möglich
    Mikrozensus-Befragungen auch in Neumarkt möglich

    Seit 05. Januar 2015 läuft im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik der Stadt Neumarkt mitteilt, liegen heuer auch ein bzw. mehrere Bezirke in der Stadt Neumarkt. mehr mehr

     
     
  • Staatliches Bauamt nimmt B8 im Bereich "Untere Weißmarter" in Angriff
    Staatliches Bauamt nimmt B8 im Bereich "Untere Weißmarter" in Angriff

    Das Staatliche Bauamt Regensburg führt ab kommenden Mittwoch Vorarbeiten für den zweiten Ausbauabschnitt, der unteren Bergstrecke am "Weißmarter" im Verlauf der B 8 östlich von Neumarkt i.d.OPf. durch. mehr mehr

     
     
  • Beratungswoche Wärmebildkamera: Energieverlusten am Gebäude auf der Spur
    Beratungswoche Wärmebildkamera: Energieverlusten am Gebäude auf der Spur

    Die Stadt Neumarkt bietet ihren Bürgern im Zeitraum vom 02.02.2015 - 06.02.2015 die kostenlose Möglichkeit, mit Hilfe von Wärmebildkameras den Stellen ihres Hauses auf die Spur zu kommen, wo Energieverluste zu verzeichnen sind. Diese Thermographie-Aktion erfolgt in Kooperation mit Hubert Pfahl vom Bund Naturschutz. mehr mehr

     
     
  • Faktor 10 - Klimafreundliche Bauherren werden noch stärker gefördert
    Faktor 10 - Klimafreundliche Bauherren werden noch stärker gefördert

    Seit knapp fünf Jahren bezuschusst die Stadt Neumarkt bereits energetisches Bauen und energetische Gebäudesanierungen. Dabei handelt es sich um ein stadteigenes Förderprogramm zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Dieses Ziel soll einerseits durch die Steigerung von Energieeffizienz und andererseits durch die verbreitete Nutzung von erneuerbaren Energieträgern erreicht werden. mehr mehr

     
     
  • Neumarkt nicht im Bundestrend: Häufigste Vornamen sind Jonas, Anna und Marie
    Neumarkt nicht im Bundestrend: Häufigste Vornamen sind Jonas, Anna und Marie

    In Neumarkt sind die häufigsten Vornamen, die Eltern ihren im Jahr 2014 geborenen Sprösslingen gegeben haben, bei den Mädchen Anna und Marie sowie bei den Jungen Jonas. Während bundesweit laut Medienberichten Emma und Ben die häufigsten Vornamen 2014 gewesen waren mehr mehr

     
     
  • Neues Gastgeberverzeichnis vorgestellt
    Neues Gastgeberverzeichnis vorgestellt

    Bürgermeister Albert Löhner hat in Vertretung von Oberbürgermeister Thomas Thumann das neue Gastgeberverzeichnis 2015 der Stadt vorgestellt. Mit dabei waren Stadtrat und Tourismusreferent Werner Thumann sowie Karl Lehmeier, der erste Vorstand des Tourismusverbandes Neumarkt. mehr mehr

     
     
  • 100.000 Euro für Nachhaltigkeitsprojekte - Städtisches Programm ist Modell für ganz Deutschland
    100.000 Euro für Nachhaltigkeitsprojekte - Städtisches Programm ist Modell für ganz Deutschland

    Oberbürgermeister Thomas Thumann stellte im Bürgerhaus zusammen mit Stadträtin Ruth Dorner und dem Vorstand der Allianz Umweltstiftung Dr. Lutz Spandau sowie den Vertreterinnen und Vertretern der Projektträger die bisherige Bilanz des städtischen Förderprogramms "Nachhaltigkeit neu lernen" vor. mehr mehr

     
     
 
 
SucheSuche