Grabstellen: Grabmalgenehmigungen
Beschreibung:

Die Errichtung, Änderung, Versetzung und Erneuerung von Grabmalen bedürfen der Genehmigung durch die Stadt Neumarkt i.d.OPf.
Als Grabmal gelten Grabzeichen aller Art, die auf Dauer an einer Grabstätte angebracht werden, insbesondere Kreuze aus Holz, Stein oder Metall, Grabsteine, ferner Grabplatten, Wandtafeln und Wandverkleidungen.
Eine Genehmigung ist auch einzuholen für Tünchungen, Änderungen der Fassade, der Höhe und der Abdachungen von Mauergräbern.


Was ist mitzubringen

Die Genehmigung von Grabmalen ist mit einem Formblatt zu beantragen, das bei der Friedhofsverwaltung und bei den Neumarkter Steinmetzbetrieben aufliegt.

Gebühren

Für die Erteilung der Erlaubnis zur erstmaligen Aufstellung, zur Änderung oder Erneuerung eines Grabmals werden folgende Gebühren erhoben:

 

a) bei Urnennischenplatten 30,-- Euro

b) bei Urnengräbern 50,-- Euro

c) bei allen anderen Grabstätten 70,-- Euro

 

Für Urnenbeisetzungen im Friedhain und in den anonymen Gräbern werden keine Gebühren erhoben.

 


Fristen

Vor Erteilung der Genehmigung darf nicht mit den Arbeiten im Friedhof begonnen werden.

Adresse:

Stadtverwaltung Neumarkt i.d.OPf.

Rathaus IV, Friedhofsverwaltung

Fischergasse 1

92318 Neumarkt i.d.OPf.

Öffnungszeiten:
Montag - Mittwoch 8.30 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag

8.30 Uhr - 12.00 Uhr
14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag 8.30 Uhr - 13.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Formulare:
Mitarbeiter:
Marianne Götz
Tel.: 09181 255-2676
Fax: 09181 255-2679
Rathaus IV, 1. OG, Zimmer 101
Michael Lang
Tel.: 09181 255-242
Fax: 09181 255-2679
Rathaus IV, 1. OG, Zimmer 105
Eugen Steger
Tel.: 09181 255-241
Fax: 09181 255-2679
Rathaus IV, 1. OG, Zimmer 105
 
 
SucheSuche