Letzte Änderung: 21.03.2013
Wir sind Deutschlands nachhaltigste Mittelstadt – Neumarkt hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2012 erhalten
 
vergrößern

Foto Marc Darchinger

vergrößern

Foto Mario Firyn

vergrößern

Foto Mario Firyn

vergrößern

Foto Mario Firyn

vergrößern

Foto Marc Darchinger

vergrößern

Foto Marc Darchinger

Die Stadt Neumarkt i.d.OPf. hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2012 in der Kategorie "Mittelstädte" erhalten. Oberbürgermeister Thomas Thumann konnte die Auszeichnung am 06. Dezember 2012 in Düsseldorf aus den Händen von Prof. Dr. Klaus Töpfer entgegen nehmen. Für Oberbürgermeister Thumann war es "ein bewegender Moment: In diesem Augenblick war ich so stolz wie nie auf unsere Stadt Neumarkt und ihre tüchtigen, engagierten Bürgerinnen und Bürger. Mich freut der Preis enorm für unsere Stadt und alle Bewohner, für alle, die an der Zukunftsentwicklung unserer Stadt mitwirken. Die Auszeichnung ist eine einmalige Würdigung der Leistungen Neumarkts im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Das ist für uns schon ein Riesenerfolg! Darauf kann ganz Neumarkt stolz sein!"
Darüber hinaus war Neumarkt auch für den Sonderpreis der Deutschen UNESCO-Kommission "Bildung für nachhaltige Entwicklung" an Städte und Gemeinden nominiert. Hier mussten Neumarkt und die ebenfalls nominierte Hansestadt Hamburg der Stadt Gelsenkirchen den Vorrang lassen.
Die Auszeichnung zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis erfolgte im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im Maritim-Hotel Düsseldorf, zu der rund 800 Gäste aus Kommunen, Wirtschaft, Politik, Medien, nicht staatlichen Organisationen und Gesellschaften gekommen waren. Neben Oberbürgermeister Thumann waren auch Bürgermeisterin und Klimaschutzreferentin Ruth Dorner und Ralf Mützel vom Amt für Nachhaltigkeitsförderung sowie eine kleine Delegation in Düsseldorf dabei.
Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Rat für nachhaltige Entwicklung, Wirtschaftsvereinigungen, kommunalen Spitzenverbänden, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Der Preis würdigt die Arbeit von Kommunen, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten die Stadt- und Gemeindeentwicklung nachhaltig gestalten. Der Preis will die Verantwortlichen in den Städten und Gemeinden in ihrem nachhaltigen Handeln bestärken und helfen, die Grundsätze nachhaltiger Entwicklung in der öffentlichen Wahrnehmung besser zu verankern.

 
 
SucheSuche