04.01.2017: Vortrag von Uwe Mitsching zu "Lothar Fischer und die Musik"
Uwe Mitsching zwischen Lothar Fischers Enigma-Figuren im Museum Lothar Fischer, Foto: Hubert Bösl
vergrößern
Uwe Mitsching zwischen Lothar Fischers Enigma-Figuren im Museum Lothar Fischer, Foto: Hubert Bösl

Was er schon als Kind gezeichnet, welchen Schmuck er für seine Frau entworfen hat, wohin ihn seine Reisen geführt haben: der in Neumarkt aufgewachsene Bildhauer Lothar Fischer war schon oft ein Forschungsobjekt für journalistischen Spürsinn - bis hin zu seiner Teilnahme am legendären Münchner "Weißen Fasching". Jetzt hat Uwe Mitsching versucht, hinter das Geheimnis der Verbindung von Lothar Fischer und der Musik zu kommen. Und wird die Ergebnisse seiner Untersuchung in einem Vortrag am 12. Januar 2017 um 19 Uhr im Museum Lothar Fischer ausbreiten. Dabei wird es um Fischers Vorliebe für Bruckner-Symphonien während seiner Arbeit und möglichst weit über Zimmerlautstärke hinausgehen, um seine Schallplattensammlung, sein eigenes Musizieren. Hauptsächlich aber um die Fragen, ob Fischer nur ein bürgerlicher Musikkonsument war oder ob sich musikalische Strukturen in seinen Werken wiederfinden. Das Fischer-Werkverzeichnis mit rund 1.500 Plastiken und Zeichnungen hat Mitsching dafür durchforstet und trotz der Insider-Informationen von Fischers Ehefrau Christel wird ein Stück Geheimnis bleiben: "Enigma", das Rätsel ist eines der Themen des Vortrags, der vor Fischers Enigma-Figuren stattfinden wird.
Eintritt: Erwachsene 6 €, Schüler/Studenten 4 €

Mehr Informationen zum Museum Lothar Fischer finden Sie Opens internal link in current windowhier

 
 
 
 
SucheSuche