01.10.2018: Ganzjahresbad wird "Schlossbad" heißen
Freude über den Namen
vergrößern
Freude über den Namen
OB Thumann erläutert Details zur Namensfindung, Fotos: Franz Janka
vergrößern
OB Thumann erläutert Details zur Namensfindung, Fotos: Franz Janka

Das neue Ganzjahresbad wird künftig unter dem Namen "Schlossbad" geführt. Das hat jetzt die Fachjury beschlossen, die aus über 600 Einsendungen und eigenen Wortschöpfungen auswählen konnte. "Da klingen Erholung, Wellness und Historie mit an. Der Name hat einen örtlichen Bezug und passt sehr gut zu Neumarkt", schwärmt Oberbürgermeister Thomas Thumann.
"Der Name ist originell, eingängig und kein Kunstwort. Davon versprechen wir uns eine gute Vermarktbarkeit und natürlich auch eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung", sagt Dominique Kinzkofer, Geschäftsführer und Vorstand der Stadtwerke Neumarkt.

Die 9-Köpfige Jury bestand aus Oberbürgermeister Thomas Thumann, Stadträtin Pedra Wittmann, Klaus P. Arens von der Werbeagentur Kaiserberg, Thomas Meier vom Bäderspezialisten GMF, Dominique Kinzkofer, Geschäftsführer und Vorstand der Stadtwerke Neumarkt, Peter Stemmer sowie Melanie Sedlatschek , Linda Bauer und Verena Schmidt von den Stadtwerken Neumarkt i.d.OPf. Hauptkriterien und Anforderung an den neuen Namen waren Wiedererkennung und der Bezug zu Neumarkt. Einfach sollte er sein, vom Klang her ästhetisch, dazu auch gut unterscheidbar von Mitbewerbern aus der Region sowie schützbar für die Internetadresse und das Logo.

"Eine ähnlich hohe Teilnahme an einem Namenswettbewerb habe ich noch nie erlebt" so Klaus Peter Arens, Geschäftsführer der Agentur Kaiserberg. "Dies verdient ein besonderes Lob und einen großen Dank an alle, die sich so stark an der Namensfindung beteiligt haben". Unter allen Einsendern wurden zwei Gutscheine des Cineplex im Wert von je 100 Euro und vier der Initiative Aktives Neumarkt im Wert von je 50 Euro sowie vier Monopolyspiele der Edition Neumarkt verlost. Die Namen werden in Kürze bekannt gegeben. Aufgerufen hatten die Stadtwerke zum großen Namenswettbewerb im August dieses Jahres.

Im Raum standen nach reiflicher Überlegung 10 Favoriten mit etlichen Vor- und Nachteilen. Stadträtin Pedra Wittmann: "Der eine Name war zu spritzig, der andere zu lang. Die gefundene Lösung ist sehr gut, denn es war uns wichtig, dass der Name unseres Bades einen Bezug zu unserer Stadt hat."
Den Namen Schlossbad hatte übrigens die Agentur Kaiserberg bereits im Rahmen ihrer Angebotspräsentation, zusammen mit anderen Titeln, vorgeschlagen. Da auch insgesamt fünf Personen aus dem Namenswettbewerb diesen Vorschlag eingereicht hatten, werden alle fünf zu einer speziellen Eröffnungsfeier für das Schlossbad im Frühjahr 2020 eingeladen.


Das neue Ganzjahresbad im Herzen Neumarkts ermöglicht ab 2020 uneingeschränkten Badespaß für Jung und Alt - bei jedem Wetter. Sport, Spaß und Spa sind die Kombination, welche die Vielfalt des Ganzjahresbades ausmachen. Eine "Waterclimbing"-Anlage, Spritztiere, Wasserrutsche und ein Strömungskanal gehören ebenso zum Angebot wie ein achtbahniges Sportbecken und ein Kursbecken mit absenkbarem Boden. Für Entspannung sorgen fünf Innen- und Außensaunen mit außergewöhnlichen Aufgüssen, Ruhebereichen, einem Sole-Außenbecken sowie sogenannten "Abkühlstraßen".

Bereits in den kommenden Tagen werden die Stadtwerke Neumarkt, Betreiber des SCHLOSSBADs die Homepage vom SCHLOSSBAD veröffentlichen, welche unter www.schlossbad-neumarkt.de zu erreichen sein wird. Dort werden neben Baufortschritt und Informationen auch Bilder zu finden sein, wie das Bad im fertigen Zustand aussehen wird. Derzeit lassen sich die Baufortschritte auf Opens external link in new windowwww.stadtwerke-neumarkt.de beobachten.

 
 
 
 
SucheSuche

wichtige LinksWander-Links