10.04.2019: "Sonntagsführung für jedermann" - Führung in historischer Gewandung durch die Altstadt
vergrößern
vergrößern

"Was macht das Ferkel in der Badestube?" Unter diesem Motto wird am Sonntag, den 14. April 2019 Stadtarchivar Dr. Frank Präger als Bürgermeister Ulrich Würtz gemeinsam mit dem Pfalzgräfischen Gefolge Neumarkt eine Führung in historischer Gewandung durch die Neumarkter Altstadt anbieten. Es ist Fastenzeit im spätmittelalterlichen Neumarkt. Nach wochenlangem Fasten erliegt mancher dem Sprichwort "Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach" und versucht trickreich die kirchlichen Fastengebote zu umgehen. Dies ist auch dem Abt des Heilig-Geist-Spitals zu Ohren gekommen. Er bringt den eher widerwilligen Bürgermeister dazu, einen Kontrollgang durch die Stadt anzutreten. Hat der Bürgermeister etwas zu verbergen? Begleiten Sie die beiden und treffen Sie viele weitere Zeitgenossen der 1430er Jahre. Anschließend laden die Mittelalterfreunde alle Interessierten zu einem Meet&Greet mit den Darstellern im Bürgerhaus (Grünbaumwirtsgasse 22) ein. Treffpunkt für diese Sonntagsführung ist ab 13:15 Uhr beim Bronzerelief am Rathaus Neumarkt und der Beginn ist um 13:30 Uhr. Die Führung dauert etwa 90 Minuten. Die Kosten betragen pro Person 4 Euro; Kinder bis 12 Jahre sind frei. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt, nicht nur um die Sicherheit zu gewährleisten, sondern auch um die Qualität der Führung zu halten. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt vier Personen. Tickets für die Führung gibt es unter  Opens external link in new windowwww.neumarkt.de/sonntag, die dort reserviert und in der Tourist-Information (Rathauspassage) vorab bezahlt werden können. Sollte es noch Restplätze für die Führung geben, so kann man auch spontan mit dabei sein. Nähere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 09181/255-125.



 
 
 
 
SucheSuche

wichtige LinksWander-Links