Anmelde- und Teilnahmebedingungen
für Maßnahmen des Jugendbüros der Stadt Neumarkt i. D. OPF.
im Rahmen des „Ferienprogramms 2011“

 

1.                  Anmeldung:
Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen und ist verbindlich.
Die Unterschrift von mindestens einem Erziehungsberechtigten ist erforderlich.

Anmeldetermine:
- Mo. 16. Mai 2011 und Di. 17. Mai 2011 von 18 – 21 Uhr
   im G6, Festplatz 3,    92318 Neumarkt,

- ab Mi. 18. Mai 2011:
Mo. - Do. von 8:30 – 12:30 und von 13.30 – 16.30 Uhr, Fr. von 8:30 – 12:30Uhr
im Jugendbüro Stadt Neumarkt, Grünbaumwirtsgasse 15, 92318 Neumarkt


Bei den Tagesveranstaltungen handelt es sich um Workshops, die mit Spielen und Bastelaktionen ergänzt werden.

 

2.                  Fotos und Filme:
Mit der Unterschrift auf dem Anmeldebogen erklärt sich der Erziehungsberechtigte einverstanden, dass Fotos und Filme, die während der Veranstaltung aufgenommen werden, dem Jugendbüro zu Dokumentationszwecken, auf der Jugendbüro Homepage und für die Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung stehen. Die Einverständniserklärung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.

 

3.                  Bezahlung:
Die Höhe der jeweiligen Teilnahmegebühr ist dem „Ferienprogramm 2011“ des Jugendbüros der Stadt Neumarkt i.d.OPf. zu entnehmen
Die Teilnahmegebühr von Workshops und Tagesausflügen wird bei Anmeldung bar bezahlt.
Die Teilnahmegebühren für Ferienfreizeiten werden per Banklastschrift eingezogen.

4.                  Jugendschutzgesetz:
Die Teilnehmer/innen müssen sich an die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes halten, z. B. kein Rauchen unter 18 Jahren. Den Anweisungen der Betreuer ist Folge zu leisten.

 

5.                  Versicherungen:
Alle Teilnehmer sind beim Jugendbüro Unfall- und Haftpflichtversichert.
Bei Reisen ins Ausland wird seitens des Jugendbüros eine Haftpflicht-, Unfall-,
Auslandskranken- und Rechtschutzversicherung abgeschlossen.
Eine Privathaftpflichtversicherung der Eltern ist jedoch vorleistungspflichtig.

 

6.                  Reiserücktrittskostenversicherung:
Das Jugendbüro empfiehlt ausdrücklich eine Reiserücktrittskostenversicherung
abzuschließen, besonders bei mehrtägigen Freizeiten. Diese kann auf Anfrage auch beim Jugendbüro abgeschlossen werden, jedoch nur bis spätestens 3 Wochen vor
Reiseantritt.

 

7.                  Rücktritt von einer Maßnahme:
Die Abmeldung muss schriftlich erfolgen. Bei Rücktritt von einer Maßnahme werden Bearbeitungs- und Stornogebühren gemäß Ziffer 8 dieser Anmelde- und Teilnahme-bedingungen erhoben.

 

8.                  Rücktrittskosten:
Beim Rücktritt von einer Maßnahme beträgt die Bearbeitungsgebühr für eintägige Maßnahmen 5,- €, bei mehrtägigen Maßnahmen 20.- €.
Zusätzlich beträgt die Stornogebühr 3 – 4 Wochen vor Maßnahmebeginn 50 %,
2 Wochen vor Maßnahmebeginn 70 %, 1 Woche vor Maßnahmebeginn 100 % des Reisepreises.
Die Stornogebühr entfällt, falls der Teilnehmer einen geeigneten Ersatzteilnehmer stellt.

 

9.                  Ausweis:
Jeder Teilnehmer muss – insbesondere bei Auslandsfahrten – in Besitz eines gültigen Ausweises sein. Für die Einhaltung der Pass-, Devisen- und Zollbestimmungen ist er selbst verantwortlich.
Die Folgen bei einem Verstoß trägt der Teilnehmer.

 

10.              Mitteilungspflicht gegenüber dem Jugendbüro:
Krankheiten und Verhaltensauffälligkeiten (z. B. Asthma, Bluterkrankheit oder
ADHS ....) sind bei der Anmeldung dem Jugendbüro mitteilen.
Diese Informationen werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich dem richtigen Handeln der Betreuer.
Im Falle einer anstreckenden Krankheit entsprechend dem Infektionsschutzgesetz (siehe Anlagen der Teilnahmebedingungen) ist eine Teilnahme an unseren Maßnahmen nicht erlaubt.
Werden notwendige Angaben nicht gemacht, kann das zum Ausschluss bei der jeweiligen Maßnahme führen.
Die Kosten für einen evtl. Rücktransport (bei Freizeiten) u.ä. durch einen Ausschluss veranlasste Kosten sind vom gesetzlichen Vertreter zu tragen.

 

11.              Bei Krankheit und im Notfall:
Der gesetzliche Vertreter erklärt sich bei Erkrankung oder Unfall mit der ärztlichen Behandlung des minderjährigen Teilnehmers einverstanden.
In Notfällen gilt das Einverständnis auch für einen chirurgischen Eingriff, sofern dies nach Urteil des Arztes für unbedingt notwendig erachtet wird und die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters nicht eingeholt werden kann.

 

12.              Ausschluss von einer Maßnahme der Jugendbüros:
Die Jugendbüro-Betreuer sind – unbeschadet der Regelung in Ziffer 10 dieser
Anmelde- und Teilnahmebedingungen - berechtigt, einzelne Teilnehmer auszuschließen, wenn durch sie das Gelingen der Veranstaltung gefährdet ist oder der Teilnehmer einen groben Regelverstoß (z. B. Diebstahl, Drogenkonsum, Nichtbefolgen der Anweisungen der Aufsichtspersonen) begangen hat.
Die Kosten für die vorzeitige Rückrufung eines Teilnehmers werden dem gesetzlichen Vertreter in Rechnung gestellt.

 

13.              Haftung:
Das Jugendbüro haftet nicht bei Unternehmungen, die nicht Bestandteil des Veranstaltungsprogramms sind oder die von den Teilnehmern selbständig ohne Zustimmung der Verantwortlichen des Jugendbüros außerhalb der Veranstaltung durchgeführt werden.

 

14.              Veranstalterhaftung:
Die Veranstalterhaftung des Jugendbüros ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbei-geführt wird oder das Jugendbüro nur wegen Verschulden eines Leistungsträgers
verantwortlich ist.

 

15.              Höhere Gewalt:
Wird die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so gilt § 651 BGB j (Vertragskündigung).

 

16.              Sonstiges:
Das Jugendbüro behält sich vor, die Veranstaltung oder Teile einer Veranstaltung
entschädigungslos abzusagen oder abzuändern.
Bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden rückerstattet.
Dies gilt insbesondere, wenn die Mindesteilnehmerzahl einer Jugendbüro-Maßnahme unterschritten wird.

neumarkt.de
Letzte Änderung: 27.04.2011