Ostbayern meldet Export-Rekord: Jedes zweite Produkt geht ins Ausland - Quelle: IHK

Mit 55,3 Prozent Exportquote meldete der Präsident der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim, Gerhard Witzany, wieder einen ostbayerischen Rekord. Für 2015 beziffern die produzierenden Unternehmen im IHK-Bezirk ihre ausgeführten Waren auf 18,8 Milliarden Euro. "Jedes zweite Produkt geht in den Export. Das sichert Wachstum und Arbeitsplätze in unserer Region", sagte Witzany im Rahmen des Bayerischen Abends der Außenwirtschaft in Amberg.


Exportquote regional gesehen
Die Städte und Landkreise in der Region zeigen sich Unterschiede bei den Exportzahlen: Spitzenreiter ist die Stadt Amberg mit einer Exportquote von 77 Prozent. Stadt und Landkreis Regensburg weisen eine Quote von jeweils 71 Prozent auf. Es folgen die Landkreise Tirschenreuth (51 Prozent), Cham und Neustadt a. d. Waldnaab (beide 45 Prozent), Amberg-Sulzbach (39 Prozent), Schwandorf und Neumarkt (beide 30) und die Stadt Weiden (14 Prozent).


Gefragteste Exportgüter waren 2015 Fahrzeuge, Fahrzeugteile, Maschinen und Elektrotechnik. Auch für die Dienstleistungsbranche bietet das Ausland zunehmend Potenzial.


Dienstag, 02. Februar 2016

 

Quelle: IHK

neumarkt.de
Letzte Änderung: 31.03.2016