08.10.2018: Film über Nachwirkungen von Fukushima im Rialto
vergrößern

Warum leben Menschen in einer Gegend, von der sie wissen, dass von ihr eine unsichtbare tödliche Gefahr ausgeht? "FURUSATO - WUNDE HEIMAT" von Thorsten Trimpop ist ein Film über die Langzeitfolgen der Atom-Katastrophe von Fukushima vom 11. März 2011. Der Film wird am Mittwoch, den 17. Oktober 2018 um 19:00 Uhr im Rialto Kino gezeigt. Er verzichtet bewusst auf schockierende Bilder des Unglücks und fokussiert sich auf die Menschen vor Ort und deren Leben. Diese müssen einen Umgang mit den Folgen der Katastrophe finden, und zumeist ohne staatliche Unterstützung eine Entscheidung zwischen Heimat und Existenzgrundlage auf der einen, und Gesundheit und Zukunft auf der anderen Seite treffen. Der Eintritt ist frei. Die Filmreihe "Eine Welt - Unsere Verantwortung" wird vom Amt für Nachhaltigkeitsförderung der Stadt Neumarkt organisiert und neben der Stadt Neumarkt von Gloßner Immobilien, von Klebl Hausbau und von der Neumarkter Lammsbräu gefördert. Weitere Unterstützer sind der Eine-Welt-Laden Neumarkt, die Ortsgruppe Neumarkt vom Bund Naturschutz, aktives Neumarkt e.V., das evangelische Bildungswerk und die katholische Erwachsenenbildung.

 
 
 
 
SucheSuche