10.01.2014: Neues aus der Glücksforschung und Alles Müll?
Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel, Foto: Privat
vergrößern
Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel, Foto: Privat

Der Jahresanfang ist im Rahmen des Gewinnspiels zum ökologischen Fußabdruck dem Konsum gewidmet. Nachdem sich viele von uns gerade noch vom weihnachtlichen Kaufrausch erholen, stellen wir die Frage nach dem Sinn des Kaufens und wollen einen kritischen Blick auf die Produktbilanzen werfen. Was passiert mit den alten Dingen, die unseren Neuanschaffungen weichen mussten? Ist das alles wirklich Müll? Und wie lange sind wir nach dem Kauf neuer Luxusgüter glücklich? Kann man Glück überhaupt kaufen? Macht Konsum glücklich? Bei unseren Januar-Veranstaltungen wollen wir diese und ähnliche Fragen beantworten. Die Veranstaltungen sind kostenlos. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen:
1.    Vortrag: Neues aus der Glücksforschung - worauf es wirklich ankommt!
am 23.01.2014, 19:00 Uhr
Ort: Veranstaltungszentrum St. Johannes, Ringstraße 61

Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel, Professor für Makroökonomie, Psychologische Ökonomie und Glücksforschung an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule spricht in seinem Vortrag über die Erkenntnisse und Konsequenzen einer - bislang sicherlich noch nicht jedem der Zuhörer bekannten - Forschungsrichtung.

Geld allein macht nicht glücklich, weiß der Volksmund. Eine materialistische Lebensweise schadet nicht nur unseren Mitmenschen, sondern auch uns selbst. Aber kann nicht auch im Konsum der Schlüssel zum Glück liegen? Mit der Globalisierung verbreiten sich auch Ideen wie die des scheinbar unbegrenzten wirtschaftlichen Wachstums von Volkswirtschaften, Firmen und Privathaushalten. Konsum soll unsere Bedürfnisse befriedigen, Konsum soll uns glücklich machen. Aber nur bis zu einem gewissen Punkt oder für eine gewisse Zeit. Nur kurz sollen wir uns über das neuste iPhone freuen und so schnell wie möglich vom Folgemodell träumen. Das Glück des Konsums ist unmittelbar, aber währt nicht lange.


2.    Alles Müll? Besichtigung der Wertstoffdeponie Blomenhof
am 17.01.2014, 14:00 Uhr
Ort: Wertstoffdeponie, Am Berliner Ring 17, 92318 Neumarkt i. d. OPf.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt: Solides Schuhwerk und wetterfeste Kleidung wird empfohlen. Die Teilnehmer sollen ihre Fahrzeuge auf dem Parkplatz an der Zufahrtsstraße zur Deponie abstellen, da am Freitag normaler Betrieb herrscht und es keine Parkflächen auf dem Betriebsgelände gibt.


Die Veranstaltungen sind kostenlos. Anmeldung erbeten im:
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Untere Marktstraße 14 / 1.OG.
92318 Neumarkt
Telefon: 09181 255 2600
Telefax: 09181 255 2619

Weitere Informationen und Tipps rund um den ökologischen Fußabdruck und das Energiesparen finden Sie in der Broschüre zum Gewinnspiel "Stadt.Land.Klima. …und jeder gewinnt". Diese liegt in vielen Geschäften und Läden, im Bürgerhaus und im Rathaus in Neumarkt aus. Außerdem können Sie diese als pdf-Datei im Internet herunterladen unter: Opens external link in new windowwww.klimaschutz-neumarkt.de, Stichwort "Projekte/ Ökologischer Fußabdruck" oder unter "Aktuelles".

 
 
 
 
SucheSuche