01.03.2018: Themenausstellung der Stadtbibliothek Neumarkt im März 2018 - Zwischen Himmel und Erde
vergrößern

Hape Kerkelings Erlebnisbericht "Ich bin dann mal weg" hat bestätigt, was viele schon vor ihm empfanden: Pilgern ist wie Wandern zwischen Himmel und Erde. Aber ist es der einzige Weg, um zu sich selbst zu finden? Natürlich nicht, sagt die Stadt-bibliothek und hat weitere Wegweiser in den Mittelpunkt ihrer Medienausstellung März gestellt.

"Meditation mit inneren Bildern" auf der Basis der Archetypenlehre C. G. Jungs und des tibetischen Buddhismus - das empfiehlt Gaby Rossbach in Buchform und als CD als heilende Kraft für das emotionale Gleichgewicht. Die von ihr zusammengestellten Meditationen arbeiten mit einfachen Bildsymbolen und helfen, innere Blockaden und negative Bewertungen aufzulösen, innere Klarheit und Freiheit zu erlangen.

Die DVD "Der große Trip - Wild" auf der Grundlage des Buches von Cheryl Strayed erzählt die Geschichte einer am Tiefpunkt angekommenen Frau, die sich spontan und ohne Vorbereitung auf eine 1600 km lange Wanderung begibt. Der gefühlvolle Film war 2015 für zwei der wichtigsten "Oskars" nominiert und ist mit dem Prädikat "besonders wertvoll"  ausgezeichnet.

Unter dem Titel "Aufbruch zur Achtsamkeit" nimmt Franz Alt seine Leser mit auf den Olavsweg vom norwegischen Hamar nach Trondheim, den er gemeinsam mit einem Pastor und einem Fotografen erwandert hat. Er schildert, wie diese Pilgerreise half, die persönliche Spiritualität zu vertiefen und welche intensiven Naturerfahrungen auf die Gruppe warteten.

Reich ist das Angebot an weiteren Wegbegleitern. "Pilgern mitten im Leben: Wie deine Seele laufen lernt" von Michael Kaminski macht allen Mut, die sich in der Mitte des Lebens neu orientieren wollen. "Pilgern auf den Jakobswegen" von Raimund Joos beantwortet alle Fragen zur sportlichen, mentalen und praktischen Vorbereitung. "Pilgern in Bayern" von Eva-Maria Troidl und Stefan Lenz verdeutlicht, dass man gerade in den beschaulichen Landschaften Frankens, Schwabens und Oberbayerns Besinnung finden kann. Noch näher liegen uns "Heilige Berge - Heilige Quellen" von Günter Moser und Bernhard Setzwein, denn dieser Prachtband konzentriert sich auf die Oberpfalz.

"Das kleine Buch vom achtsamen Leben" von Patrizia Collard zeigt auf, wie man schon in zehn Minuten täglich aus dem Gedankenkarussel herauskommen und Gelassenheit und Ruhe gewinnen kann. Der Ratgeber "Anleitung zur Achtsamkeit" von Mike Annesley widmet sich ebenfalls Meditationen und Übungen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen.

"Altes Wissen für eine neue Zeit" hat Geseko von Lüpke in Interviews mit Weisheits-lehrern aus aller Welt zusammengetragen. Eine neuseeländische Maori-Schamanin, ein ostasiatischer Tuwa-Schamane, eine europäische Kulturwissenschaftlerin - ihre Antworten beweisen sie als "Kulturnomaden", die sich in beiden Welten bewegen und in der Lage sind, aus uralter indigener Kultur heraus Impulse für die moderne Zivilisation zu geben.

"Urlaub im Kloster" ist das Werk einer kompetenten Autorengruppe von Miriam Kauko bis Anselm Grün, die die 50 schönsten Klöster in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorstellt. Unterschiedlich ist die Angebotspalette, gemeinsam ist die Chance, sich in einer Auszeit vom hektischen Alltag auf das Wesentliche zu besinnen.

"Himmel, Herrgott, Sakrament" - nicht nur mit dem Titel findet der durch unkonventionelle Verkündigungsmethoden bekannt gewordene Priester Rainer Maria Schießler klare Worte zu den Problemen der katholischen Kirche. Mut zu Veränderungen legt er den (nicht nur christlichen) Lesern und "seiner" Kirche ans Herz.

"Über Himmel und Erde" ist Titel der Aufzeichnung eines Gesprächs mit besonderem Tiefgang und ungewöhnlichen Partnern: Papst Franziskus und Rabbiner Abraham Skorka. Es geht um so unterschiedliche Themen wie Gott, Fundamentalismus, Atheismus, Tod und Holocaust, aber auch Geld, Kapitalismus und Globalisierung.

Die DVD "Im Himmel, unter der Erde" von Britta Wauer (Regie) und Kaspar Köpke (Kamera) führt auf den größten Jüdischen Friedhof Europas, versteckt hinter Bäumen, Rhododendron und Efeu in Berlin Weißensee. Fast ein Wunder, dass er nie zerstört wurde und auch sein Archiv erhalten blieb. Mit seinen mehr als 115 000 Grabstätten, darunter die von Mies van der Rohe, Stefan Heym, Kaufhausgründer Jandorf (KaDeWe) und Hermann Tietz (Hertie), erzählt er Geschichten vom Leben, das endet, und doch die Zeit überdauert.

Sind Feiertage noch heute Tage der Besinnung? Das Buch "Feiertag!" lädt zumindest dazu ein. Der Theologe, Sänger, Moderator und Schauspieler Julian Sengelmann hat alles über Geschichte, Herleitung der Namen, Bibelstellen, Legenden und Bräuche von 19 katholischen und evangelischen  Feiertagen zusammengetragen.


 
 
 
 
SucheSuche