28.11.2017: Früherer Dekan Monsignore Distler wird neuer Ehrenbürger der Stadt Neumarkt
vergrößern

Der Stadtrat hat im nichtöffentlichen Teil seiner Sitzung vom 27.11.2017 beschlossen, den früheren katholischen Dekan Monsignore Distler für seine herausragenden Verdienste in der Stadt Neumarkt zum Ehrenbürger zu ernennen. Oberbürgermeister Thomas Thumann wird die Auszeichnung im Rahmen der festlichen Sitzung des Stadtrates am 21.12.2017 an ihn überreichen. In seinen 45 Priesterjahren hat Monsignore Distler 28 Jahre lang als Stadtpfarrer der Hofkirche in Neumarkt gewirkt und dabei Seelsorge im besten Sinne des Wortes betrieben, so das Neumarkter Stadtoberhaupt. Viele Aufgaben, zahlreiche Ehrenämter und unzählige Stationen markieren ein erfülltes Priesterleben und dokumentieren sein Engagement in Neumarkt. Distler war Präses der katholischen Arbeitnehmerbewegung, er hat sich um die Werkvolkkapelle gekümmert, war Religionslehrer im Schuldienst und hat zum Beispiel mitgeholfen, den Missionskreis zu installieren und weiter zu entwickeln. Auch Nachhaltigkeit und Fair Trade waren für ihn wichtige Themen, zudem hat er sich für viele andere Projekte in der Stadt engagiert. Vor allem aber war er beim Thema Kinderbetreuung und der guten Versorgung von Kindern unermüdlich im Einsatz. In seiner Amtszeit wurde zum Beispiel der Kindergarten St. Franziskus im Jahr 1994 mit damals vier Gruppenräumen von der Stadt neu errichtet und die Hofkirche hat die Trägerschaft dafür übernommen. Der Kindergarten "Zu Unserer Lieben Frau" wurde im gleichen Jahr um eine Gruppe erweitert, 1995 hat die Hofkirche durch sein Wirken die Trägerschaft für die Kinderarche übernommen und 2003 hatte die Stadt den Kinderhort Pfarrer-Ludwig-Heigl errichtet, für den sich ebenfalls die Hofkirche dank Dekan Distler als Träger angeboten hat. 2008 wurde dieser Kinderhort dann um eine dritte Gruppe erweitert. Im Jahr 2013 hat die Stadt beim Kindergarten St. Franziskus eine Sanierung durchgeführt und auch eine Kinderkrippe mit eingebaut. Auch dies in Abstimmung mit dem damaligen Dekan Distler als Vertreter des Trägers, der Hofkirche. Für Monsignore Distler sei es immer wichtig gewesen, so Neumarkts Oberbürgermeister Thumann, "dass die Kinder gut aufgehoben sind und eine entsprechende umsichtige Betreuung vorhanden ist." Daher gehören nicht von ungefähr zur Pfarrei "Zu Unserer Lieben Frau" heute fünf Kindertageseinrichtungen, in denen jährlich im Durchschnitt rund 450 Kinder betreut werden. Für sein segensreiches Wirken erhielt Distler 2008 den Ehrentitel "Kaplan seiner Heiligkeit" von Papst Benedikt XVI. verliehen, der in dem Wort "Monsignore" zum Ausdruck kommt. Auch die Ökumene war immer ein Thema für ihn. Dies zeigte sich nicht zuletzt bei der Einweihung des evangelischen Gemeindezentrums "Im Kloster" 2016, wo er mit dabei war und die Einweihung mitgefeiert hat. "Dekan Distler hat die Pfarrei, das Dekanat und das Leben in Neumarkt mitgeprägt und mitgestaltet und er hat dadurch in Neumarkt, in den Menschen und in der Hofpfarrei deutliche Spuren hinterlassen" so Oberbürgermeister Thumann.


 
 
 
 
SucheSuche