21.12.2017: Monsignore Distler ist neuer Ehrenbürger der Stadt Neumarkt
Ehrenbürger Distler beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt
vergrößern
Ehrenbürger Distler beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt
Übergabe der Urkunde, Fotos: Franz Janka
vergrößern
Übergabe der Urkunde, Fotos: Franz Janka

Im Rahmen der festlichen Stadtratssitzung am 21.12.2017 hat Oberbürgermeister Thomas Thumann die Ehrenbürgerwürde an Monsignore Richard Distler verliehen und ihm herzlich dazu gratuliert. Zuvor würdigte er den langjährigen Pfarrer der Hofkirche "Zu Unserer Lieben Frau" und sein Wirken in der Stadt. Von 45 Priesterjahren habe er 28 Jahre lang die Hofkirche geleitet und dabei Seelsorge im besten Sinne des Wortes betrieben. Darüber hinaus seien viele Aufgaben von ihm übernommen worden, in zahlreichen Ehrenämtern habe er Gutes getan und auch baulich viel für die Pfarrei, die Stadt, die sozialen Belange und das Dekanat getan. Seit 1993 war Distler auch Dekan des Dekanats Neumarkt und seit 2012 auch für das ehemalige Dekanat Berching zuständig. Unter anderem war er auch Präses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung, er hat den Missionskreis unterstützt und einen neuen Krankenpflegeverein in der Hofkirche gegründet. Auch die Caritas-Sozialstation Neumarkt hat er zusammen mit Konrad Fersch initiiert und 1993 die Notfallhilfe der Pfarrei und der Caritas für Kriegsflüchtlinge in Kroatien ins Leben gerufen.
Für Asylbewerberfamilien war er segensreich tätig, genauso wie für die Kinder und Familien. Zahlreiche Kindergärten wurden in seiner Zeit neu gebaut, bzw. um Gruppen erweitert, saniert oder auch neue Aufgaben übernommen, wie etwa die Kinderkrippen. Auch die Ökumene war ihm ein wichtiges Anliegen, das er immer wieder vertreten und durch gemeinsame Gottesdienste und andere Aktionen bestätigt habe. Seit 2008 trägt er den Ehrentitel "Kaplan seiner Heiligkeit", verliehen vom ehemaligen Papst Benedikt XVI. Seit dieser Zeit wird er als "Monsignore Distler" angesprochen. Nach dem Ausscheiden aus seinem aktiven Dienst als Priester in der Hofkirche genießt er nun seinen Ruhestand. "Dekan Distler hat mit einer unermüdlichen Schaffenskraft und Energie Menschen geholfen und sie unterstützt, Einrichtungen und Projekte vorwärts gebracht und so in der Hofpfarrei, im Dekanat, vor allem aber in den Menschen und in unserer Stadt Neumarkt deutliche Spuren hinterlassen", so Neumarkts Oberbürgermeister Thumann in seiner Laudatio. "Es ist ein großes Lebenswerk, auf das sie jetzt im Ruhestand stolz zurückblicken können und das ihnen einen Platz in unserer Stadtgeschichte zuweist."

Die Rede zur Auszeichnung von Richard Distler mit der Ehrenbürgerwürde finden Sie als Manuskript Initiates file downloadhier zum herunterladen (Pdf, 20 Kb)

 
 
neumarkt.de