Akkordeon-Unterricht an der Sing- und Musikschule Neumarkt - Akkordeon spielen lernen, so modern wie nie

15.05.2019 Der Akkordeonist und Diplommusikpädagoge Daniel Zacher ist seit Mai bei der Sing- und Musikschule Neumarkt aktiv. Er bietet Instrumentalunterricht auf dem Akkordeon für alle Altersgruppen, für Neueinsteiger ebenso wie für Fortgeschrittene.

Der Akkordeonist und Diplommusikpädagoge Daniel Zacher ist seit Mai bei der Sing- und Musikschule Neumarkt aktiv. Er bietet Instrumentalunterricht auf dem Akkordeon für alle Altersgruppen, für Neueinsteiger ebenso wie für Fortgeschrittene. Akkordeon erfreut sich derzeit steigender Beliebtheit und ist auch oft in aktuellen Radio-Hits zu hören. Das Akkordeon, im Volksmund auch „Quetschn“ genannt, ist ein äußerst vielseitiges Instrument. Die rechte Hand spielt auf der Pianotastatur die Melodie, die linke Hand auf den Knöpfen die Begleitung. Akkordeonmusik gibt es in der Klassik, im Jazz, in aktueller Pop- oder Volksmusik und vielen weiteren Musikrichtungen.

Im Akkordeonunterricht können Schülerinnen und Schüler die zahlreichen Facetten kennenlernen. „Die Schüler sind oft überrascht, was man mit dem Akkordeon alles spielen kann“, so Daniel Zacher. „Da ist für jeden etwas dabei“. Wer einmal in zeitgemäßen Akkordeonunterricht „hineinschnuppern“ möchte, hat im Rahmen der Schnupperwoche vom 3. bis 7. Juni dazu Gelegenheit. Weitere Informationen sowie Terminabsprachen unter 09181/255-2710 bei der Sing- und Musikschule.

Foto: Inge Meier / Städt. Sing- und Musikschule

Kategorien: Familie, Bildung