CO2-Fasten-Challenge in der EMN

27.02.2019 Eine Aktion des Initiativkreises der Klimaschutzmanagerinnen und -manager der Europäischen Metropolregion Nürnberg

Die Einwohner der Europäischen Metropolregion Nürnberg sind zum CO2-Fasten aufgerufen. In der Fastenzeit vom 6.3 bis zum 20.4. startet der Initiativkreis der Klimaschutzmanagerinnen und –manager dazu eine neue Aktion. Es gibt dabei 40 verschiedene Tages-Challenges zur CO2-Einsparung, für jeden Tag der Fastenzeit eine. Jede dieser Challenges beschreibt eine kleine klimaschützende Herausforderung für den aktuellen Tag.

Ob Verzicht auf das Auto, ressourcenfreundliche Ernährung oder plastikfreies Einkaufen – jeder Tag wird anders, und für jede und jeden ist etwas dabei. Auch Oberbürgermeister Thomas Thumann begrüßt die CO2-Fasten-Challenge ausdrücklich: „Es wird oft unterschätzt, was kleine Schritte zum Klimaschutz beitragen können. Deshalb fördern wir als Stadt Neumarkt i.d.OPf. vor allem auch Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche sowie Anreize zum Klimaschutz. Der Neumarkter Klimaschutzpreis, der dieses Jahr zum 3. Mal verliehen wird, ist nur eines von vielen Beispielen.“

Die Initiatoren

Die CO2-Fasten-Staffel ist ein Klimaschutzprojekt des Initiativkreises der Klimaschutzmanagerinnen und -manager in der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN), der dem Forum Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung angegliedert ist, als dessen politischer Sprecher Oberbürgermeister Thomas Thumann fungiert. Im Initiativkreis sind 25 Kommunen und Landkreise, darunter auch die Stadt Neumarkt i.d.OPf. sowie eine Arbeitsgemeinschaft und kirchliche Umwelt- bzw. Klimaschutzbeauftragte vertreten.

Der Initiativkreis hat folgende Ziele:

  • Netzwerk für den konkurrenzfreien Ideen- und Erfahrungsaustausch zu Projekten und zu Themen des Klimaschutzes
  • Entwicklung von Klimaschutz-Projektideen und Veranstaltungen
  • Bündelung der Kompetenz im Bereich Klimaschutzmanagement
  • Meinungsbildung und Ausarbeitung von politischen Stellungnahmen

#co2challenge

Gestellt werden die Herausforderungen auf der Internetseite www.co2fasten.wordpress.com von den Klimaschutzmanagerinnen und -managern der Kommunen und Kirchen jeweils am Vorabend der jeweiligen Challenge. Auf dem Blog können die Challenges auch kommentiert und die eigenen Erfahrungen ausgetauscht werden.

Ziel ist es, so viele Tages-Herausforderungen wie möglich zu meistern. Eine Checkliste hilft, den Überblick zu behalten. Jede Aufgabe zeigt eine Möglichkeit auf, sich aktiv für Klimaschutz einzusetzen und einen ressourcenschonenden Lebensstil zu entdecken. Unter dem Hashtag #co2challenge kann die Aktion in den sozialen Medien verfolgt werden und die Teilnehmer können weitere Mitstreiter aus ihrem Bekannten- oder Freundeskreis zur Teilnahme motivieren.

Dringlichkeit zu Handeln

Die Erwärmung der Erde geht schneller voran als bisher angenommen. Zwar haben die Unterzeichnerstaaten der Klimawandel-Rahmenkonvention ein Regelwerk mit Klimaschutzmaßnahmen beschlossen, doch die Umsetzung geht nicht schnell genug vonstatten.

Die Folgen der Erderwärmung wie extreme Wetterereignisse werden zunehmend auch in der Metropolregion Nürnberg spürbar. Die CO2-Fasten Challenge zeigt, dass wir alle mit unserem Lebensstil dazu beitragen können, eine lebenswerte Zukunft zu gestalten – und dass es auch bereichernd sein kann, diese  Herausforderung anzunehmen.

Kontakt:

www.co2fasten.wordpress.com

Klimaschutzmanager Hidir Altinok: hidir.altinok@neumarkt.de

Kategorien: Nachhaltigkeit / Natur, Neumarkt