„Elias“ als IMA-Jubiläumskonzert im Münster St. Johannes

Mitteilung vom 23.03.2022

Das Oratorium von Felix Mendelssohn mit Orchester, Chor und IMA-Solisten wird ein Höhepunkt

„Wir haben es zwei Jahre verschieben müssen, aber heuer wollen wir als Stadt mit ‚Elias‘ dieses großartige Jubiläumskonzert veranstalten“, zeigt sich Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann überzeugt. „Seit 2011 findet die Internationalen Meistersinger Akademie (IMA) nun schon in Neumarkt statt. Und da sie sich so erfolgreich entwickelt hat, wollten wir das zehnjährige Jubiläum auch entsprechend mit einem großen Event feiern. Allerdings kam uns Corona dazwischen und so hoffen wir auf dieses Jahr.“ Am 26. Juni 2022 um 17.00 Uhr wird nun im Münster St. Johannes das bekannte Werk „Elias“ von Felix Mendelssohn aufgeführt werden. Im Vordergrund stehen acht Solisten, alles ehemalige Teilnehmer der IMA in Neumarkt. Begleitet werden sie vom Münchner Rundfunkorchester und dem berühmten Chor des Bayerischen Rundfunks. Es werden über 150 Orchestermusiker und Sänger auf der Bühne sein, um diesem aufwühlenden, aber auch philosophischen Werk gerecht zu werden. Uraufgeführt wurde es zwar auf Englisch, aber Mendelssohn hat ebenso eine deutsche Fassung gefertigt, die in Neumarkt präsentiert wird. Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 30.5.2022 in der Tourist-Info oder unter www.neumarkt-ticket.de .

„Dieser Coup ist uns dankenswerterweise durch die Fürsprache des ehemaligen Kultusministers Bernd Sibler und von Finanzminister Albert Füracker gelungen“, erläutert die Leiterin des Kulturamtes der Stadt Barbara Leicht das Engagement des Rundfunkorchesters und des Chores des BR. Sie freue sich, dass damit ein hochkarätiges Konzert möglich wurde, das dem Anlass entspreche. Dabei habe sich sogar eine mehrfache Zusammenarbeit ergeben, denn der Bayerische Rundfunk nimmt die Gelegenheit wahr und präsentiert mit gleicher Besetzung zwei weitere Konzerte in München. Außerdem ist eine CD-Aufnahme für das Label des BR vorgesehen.

Die acht Sängerinnen und Sänger repräsentieren die seit Jahren herausragende Qualität und Internationalität der IMA in Neumarkt. Sie kommen aus sechs Nationen und sind inzwischen alle im Engagement an bedeutenden Opernhäusern wie Frankfurt, Berlin, München, Basel, Hannover und Wien. Ausgewählt für die Aufführung des „Elias“ hat sie die künstlerische Leiterin der IMA Prof. Dr. Edith Wiens. Sie hat in ihrer „reichen Konzerttätigkeit gerade zu diesem Werk eine große Liebe entwickelt“, wie sie sagt und erinnert sich an eine Aufführung in Notre Dame in Paris, mit José van Dam als Elias, zusammen mit Seiji Osawa als Dirigent und dem Orchester National de Paris. „Ohne Ausnahme hat dieses Werk die Menschen bewegt, wo es zur Aufführung kam“, bestätigt Prof. Wiens und ist deshalb so froh, „dem treuen Neumarkter Publikum dieses Zusammenwirken von Chor, Orchester und Solisten als Jubiläumsgeschenk zu präsentieren“.

Die Aufführung in Neumarkt ist dem guten Zusammenwirken vieler Beteiligter zu verdanken, wie OB Thumann betont: „Wir danken den beiden Ministern für ihren Einsatz sowie dem BR, dem Münchner Rundfunkorchester und dem Chor des BR für ihre Bereitschaft zur Mitwirkung. Dass wir das Münster St. Johannes dafür nutzen dürfen, hat uns Domkapitular Stadtpfarrer Norbert Winner als Hausherr zugesichert, dem ich herzlich dafür danke. Wir als Stadt sind der Veranstalter, aber finanziell ermöglicht wird dieses großartige Konzerterlebnis auch durch eine sehr großzügige Spende vom Förderverein der IMA und ich danke stellvertretend dem Vorsitzenden Dr. Michael Janka dafür und für das insgesamt so positive Wirken zugunsten der IMA.“

Der Vorsitzende Dr. Janka erinnert an die Gründung des Fördervereins der IMA vor drei Jahren mit dem Ziel, einzelne Projekte der IMA finanziell zu unterstützen und dazu beizutragen, der IMA auch langfristig im kulturellen Leben der Stadt Neumarkt einen festen Platz zu sichern. Er ist überzeugt: „Dies ist unter den Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie und bei den vielen kleinen und großen Fragezeichen, welche diese Zeit nicht zuletzt für das kulturelle Leben einer Gesellschaft mit sich bringt, eine immer wichtigere Aufgabe. Umso mehr freut es uns, dieses ganz besondere Projekt zu unterstützen, welches durch seine herausragende Besetzung ein leuchtendes Highlight der diesjährigen IMA sein wird.“

 

 

Foto: Reinhard Mederer

Kategorien: Kultur, Neumarkt, Rathaus, Veranstaltungen

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.