Ferienbetreuung der Stadt über das Bündnis für Familie kommt gut an

14.08.2019 Kochen, Töpfern, Tanzen, eine Führung im Stadtmuseum, ein Aufenthalt im Museum Lothar Fischer sowie der Besuch der Helfer auf vier Pfoten und vom Eselhof sind Aktivitäten der diesjährigen Ferienbetreuung, die von den Kindern begeistert angenommen werden.

Schon seit vielen Jahren ist die vom Bündnis für Familie der Stadt Neumarkt organisierte Ferienbetreuung für Kinder von 2 bis 6 Jahren eine wertvolle Unterstützung für berufstätige Eltern. Auch heuer wird sie wieder angeboten und gut nachgefragt. Denn obwohl sich die Schließzeiten in den Kitas immer mehr verringern, bleiben doch Betreuungsengpässe die mit der Ferienbetreuung im August überbrückt werden können. Dass letztendlich auch die Arbeitgeber davon profitieren, wird immer mehr Unternehmen bewusst und sie übernehmen deshalb die Kosten für die Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und dass es dabei viel für die Kinder zu erleben gilt, macht es für diese zu einer abwechslungsreichen Betreuung. Und so ging es z.B. gut gerüstet mit selbst bemalten Kochschürzen aus dem Fairen Handel im Bürgerhaus ans Werk. Es galt, gesundes Essen aus Bioprodukten und regionalem Obst und Gemüse selber zu kochen. Dazu gehörte auch das Einkaufen, das Schnippeln von Obst und Gemüse, die Kinder durften den Teig kneten, in Töpfen rühren und natürlich das zubereitete Essen gemeinsam verzehren. Das machte den kleinen Köchen und Köchinnen viel Freude. Töpfern, Tanzen, eine Führung im Stadtmuseum, ein Aufenthalt im Museum Lothar Fischer sowie der Besuch der Helfer auf vier Pfoten und vom Eselhof sind weitere Aktivitäten der diesjährigen Ferienbetreuung, die von den Kindern begeistert angenommen werden.

Kategorien: Familie, Kinder / Jugendliche, Neumarkt, Rathaus, Soziales