„GO SUSTY“ - Neumarkter Nachhaltigkeitswochen

Mitteilung vom 20.09.2021

Rund 25 Einzelveranstaltungen werden im Herbst angeboten

 

Oberbürgermeister Thomas Thumann, Stadtrat und Nachhaltigkeitsreferent Sebastian Schauer und Ralf Mützel, Amtsleiter Amt für Nachhaltigkeitsförderung stellten im Bürgerhaus das Programm für die Neumarkter Nachhaltigkeitswochen im Herbst vor. Die Neumarkter Nachhaltigkeitswochen werden in Kooperation mit verschiedenen Akteuren im Rahmen der „Engagierten Stadt“ veranstaltet und im Bürgerhaus der Stadt Neumarkt koordiniert. Das Motto „GO SUSTY“ bezieht sich auf die Kurzform der englischen Bezeichnung für Nachhaltigkeit „Sustainability“. Insgesamt sind rund 25 Einzelveranstaltungen von Vorträgen über Kino- und Musikvorstellungen bis hin zu Workshops und Aktionen geplant, die sich an unterschiedliche Zielgruppen von Kindern bis Erwachsene richten.  Es sollen aber genauso auch Multiplikatoren in Kitas, in Schulen, in Vereinen und in der Wirtschaft erreicht werden, insbesondere bei der Neumarkter Nachhaltigkeitskonferenz. Als Auftakt wird am 23. September der „Tag des Fairen Handels“ mit verschiedenen Veranstaltungen durchgeführt. Von 12.00 bis 16.00 Uhr ist das Fairtrade Bistro vor dem Rathaus geöffnet, von 13:30 bis 17:00 Uhr gibt es einen Live Stream aus dem Saal des Landratsamtes zum Fairtrade Gipfel der Metropolregion. Schließlich wird von 18:00 bis 20:30 Uhr auch mit einem Live Stream aus dem Reitstadel die Preisverleihung „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“ übertragen. Im Zentrum der Neumarkter Nachhaltigkeitswochen steht die Neumarkter Nachhaltigkeitskonferenz zum Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung global denken und lokal verankern“ am 18. November um 14.00 Uhr in den Festsälen der Residenz. Hochkarätige Referentinnen mit spannenden Themen beleuchten Wege, wie Nachhaltigkeit stärker in die Gesellschaft und insbesondere in die Bildungseinrichtungen verankert werden können. Es geht um ein „gutes Leben für Alle“. Ein weiteres Highlight ist die Veranstaltung „Welt im Zenit“ am 2. Dezember um 19.00 Uhr in den Festsälen der Residenz. Dies ist eine musikalische Collage mit der live zugeschalteten indigenen Vertreterin aus dem Regenwald in Ecuador Patricia Gualinga und Grupo Sal mit ihrer anspruchsvollen lateinamerikanischen Musik. Während der Neumarkter Nachhaltigkeitswochen werden vielfältige Themen behandelt und auf spannende Art und Weise vermittelt. Dazu gehören Fairer Handel, Klimaschutz, Klimaanpassung, Abfallvermeidung, Bauen und Lebensstil. Zu den Formaten gehören Vorträge, Filmvorführungen, Workshops und Aktionen. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei! Eine Anmeldung ist dennoch unbedingt erforderlich!  Alle Veranstaltungen unterliegen den am jeweiligen Tag geltenden Corona-Schutzbestimmungen. Diese werden im Rahmen der Anmeldung bekannt gegeben. Das Programm liegt ab 23. September an öffentlichen Stellen aus. Weitere Informationen, das Programm zum Download und die Möglichkeit zur Anmeldung unter: www.buergerhaus-neumarkt.de

 

 

Vorstellung der Neumarkter Nachhaltigkeitswochen Foto: Dr. Franz Janka/Stadt Neumarkt

Kategorien: Neumarkt, Rathaus, Nachhaltigkeit / Natur, Veranstaltungen

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.