Interkultur und Bildung - Neumarkt als "Intercultural City"

Mitteilung vom 07.12.2021

Neumarkt ist eine von nur drei "Intercultural Citys" in Deutschland. Im Rahmen dieses europaweiten Projektes geht es auch um den Bereich der Bildung, der im Hinblick auf das Thema "Interkultur" eine zentrale Rolle spielt. Schließlich geht es schon von klein auf darum, dass die Kinder gegenseitig sensibel werden und für die Gemeinsamkeiten, aber auch die Unterschiede der jeweiligen Kulturen ein Bewusstsein entwickeln. Dazu gibt es sicherlich unterschiedliche Wege, wie auch beim Besuch von Vertretern des Europarats in Neumarkt deutlich wurde. Am Runden Tisch "Interkultur und Bildung" in der Grundschule an der Bräugasse trafen die Besucher aus Brüssel auf Vertreterinnen und Vertreter aller Bildungseinrichtungen. Dabei stellten diese die einzelnen Maßnahmen in den jeweiligen Einrichtungen vor und diskutierten gemeinsam über Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Gemeinsame Wege für den Austausch der Kulturen gibt es an den Schulen beispielsweise über einen Tag der interkulturellen Begegnung mit Spielen, Quiz oder Gottesdienst. Möglichkeiten für Eltern zum Kontakt mit dem Lehrpersonal mehrmals im Jahr sind essentiell. Einig waren sich die Teilnehmer am Runden Tisch, dass die persönliche Begegnung und das damit verbundene gegenseitige Kennenlernen ausschlaggebend für ein gelingendes interkulturelles Zusammenleben sind.
Die Hürden sind laut Ansicht der Vertreter aus den Bildungseinrichtungen ohnehin hoch. Es müsse eine Ansprache in unterschiedlichen Sprachen erfolgen, dazu müsse man jedes Kind und jeden Elternteil dort abholen, wo er steht und das Gefühl geben, dass sie Teil der Gesellschaft sind. Deutlich machen müsse man auch, dass es ein Zusammenleben geben sollte, das geprägt ist von Respekt und Wertschätzung. Die Herausforderungen für Schulen und Bildungseinrichtungen sowie ihr Lehrpersonal beim Thema "Interkultur und Bildung" sind enorm, so das Ergebnis der Diskussion. Nicht überall sind ausreichend Arbeitskräfte vorhanden, die Strukturen erweisen sich anfällig für Fehler und die mangelnde Zeit ist ein weiterer Faktor, warum Interkultur im Bereich der Bildung noch ein weites Feld ist und viel Unterstützung und Förderung notwendig sind. Trotzdem ist festzustellen, dass der Bildungsbereich in Neumarkt mit den Gegebenheiten im Bereich der Interkultur bereits gut zurechtkommt und viele positive Ansätze entwickelt wurden. Um weiter an dem Thema zu arbeiten, wollen sich die Vertreter der Bildungseinrichtungen in regelmäßigen Runden treffen. Dabei sollen dann Ideen entwickelt werden, wie man kultursensible Schulungen durchführen kann, wie es gelingt, Eltern noch aktiver einzubinden und welche Foren sich für einen stetigen Austausch eignen.

Bild: Der Runde Tisch "Interkultur und Bildung"
(Hinweis: Abstandsregeln und Maskenpflicht konnten entfallen, da zum Zeitpunkt des Fotos 3G-plus galt und eingehalten wurde)
Foto: Anna Lehrer/Stadt Neumarkt

Kategorien: Rathaus, Neumarkt, Nachhaltigkeit / Natur

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.