Johannes Berschneider stellt in Mistelbach aus

Mitteilung vom 19.09.2019

Unter dem Motto "Drüber und Drunter" stellte der bekannte Neumarkter Architekt und auch Künstler Johannes Berschneider anlässlich des diesjährigen Stadtfestes sein malerisches Schaffen in Mistelbach aus. Zur Ausstellungseröffnung seiner Werke in der Raiffeisenbank Mistelbach waren die Gäste außerordentlich zahlreich gekommen. Bankdirektor Manfred Hanusch freute sich über die große Aufmerksamkeit der Ausstellung und berichtete von den sehr guten Kontakten zur Raiffeisenbank Neumarkt auch beim letzten Neumarkter Altstadtfest. Der Kontakt soll intensiviert werden. Bürgermeister Dr. Alfred Pohl lobte die Städtepartnerschaft zwischen Mistelbach und Neumarkt als eine wirklich gelebte Freundschaft und beglückwünschte Johannes Berschneider zu seinen tollen Kunstwerken. Stadtrat und Partnerschaftsreferent Helmut Jawurek stellte den Künstler Johannes Berschneider vor und betonte, dass nicht nur seine hervorragenden architektonischen Arbeiten, sondern auch seine Bilder in Neumarkt und darüber hinaus viel Aufmerksamkeit finden. Jawurek versprach, dass auch künftig Ausstellungen mit Neumarkter Beteiligung in Mistelbach stattfinden sollen. Denn Neumarkt habe eine Vielzahl von bemerkenswerten Künstlern, die Mistelbach kennenlernen sollte.

Bildtext: Große Aufmerksamkeit in Mistelbach: Manfred Hanusch, Alfred Pohl, Johannes Berschneider, Partnerschaftsreferentin Dora Polke, Helmut Jawurek, Ulrike Rödl vom Neumarkter Kulturamt und Vizebürgermeister Christian Balon (v.l.n.r.)
Foto von Josef Schimmer/Mistelbach

Kategorien: Neumarkt, Kultur, Veranstaltungen