Neunköpfige Delegation aus Südafrika zu Gast in Neumarkt - Schwerpunktthema Abfallmanagement und Nachhaltigkeit

Mitteilung vom 27.09.2019

Im Rahmen der seit 5 Jahren bestehenden Klimapartnerschaft zwischen der Stadt Neumarkt i.d.OPf. und der Drakenstein Municipality im Westkap in Südafrika findet aktuell eine Delegationsreise statt, die sich mit den Themen Abfallmanagement und nachhaltige Stadtentwicklung beschäftigt. Die neunköpfige Delegation besucht sowohl Einrichtungen der Abfallwirtschaft in Neumarkt als auch an verschiedenen Orten in Bayern. Dazu gehören u.a. der Wertstoffhof des Landkreises am Blomenhof, die Firma Edenharder in Pilsach, die Kompostieranlage in der Schlierfermühle sowie der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf. Hinzu kommen Einrichtungen in Neumarkt, die Nachhaltigkeitsthemen mit Bildung und Soziales verknüpfen, so die CAH und der Eine Welt Laden. Auch Fachvorträge von renommierten Einrichtungen wie das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik stehen auf dem Programm. Hinzu kommt auch ein Besuch im Bayerischen Umweltministerium nach Einladung durch Staatsminister Thorsten Glauber, denn die Klimapartnerschaft zwischen Neumarkt und Drakenstein ist eingebettet in die offizielle Partnerschaft zwischen dem Freistaat Bayern und der Westkap Provinz in Südafrika. "Neben dem eigentlichen Thema Klimaschutz beschäftigt uns nicht nur hier in Deutschland, sondern weltweit auch die Abfallproblematik", betont Oberbürgermeister Thomas Thumann. "Bilder von Müllbergen und riesigen Plastikteppichen in den Meeren haben wir alle vor Augen. Deshalb ist es so wichtig, gemeinsam Lösungen zu finden und eine Sensibilisierung für eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Daran arbeiten wir nicht nur hier in Neumarkt, sondern ich freue mich, dass wir bei den Nachhaltigkeitsthemen mit unseren Partnern aus Drakenstein an einem Strang ziehen." Zur Delegation gehören der stellvertretende Bürgermeister von Drakenstein Gert Combrink, Stadtrat Koos le Roux sowie der Leiter der Fachabteilung Abfallwirtschaft Thys Serfontein. Die Umweltabteilung der Westkap-Provinz ist zudem mit Lance Mcbain-Charles und der Cape Winelands District mit dem Leiter der Verwaltung Henry Prins vertreten. Die Fachdelegationsreise soll auch dazu beitragen, Lösungen für die Müllproblematik auf der kommunalen Ebene in Drakenstein zu finden, die wir hier in Neumarkt und generell in Bayern schon umsetzen. Ein wichtiges Ziel der Delegationsreise ist aber auch die Förderung des Verständnisses sowohl in Drakenstein als auch in Neumarkt in Bezug auf den "Dreiklang Abfallvermeidung, Recycling und Müllverwertung". Gert Combrink, stellvertrender Bürgermeister von Drakenstein stellt den großen Nutzen der Delegationsreise nach Neumarkt heraus: "Langfristiges Ziel dieses Besuchs in Neumarkt und Bayern ist es, zum Klimaschutz in Drakenstein beizutragen, denn nachhaltige Abfallwirtschaftspraktiken wie Abfallvermeidung, Verwertung von Abfällen, Recycling und der Einsatz von Biogastechnologie werden die Treibhausgasemissionen und den gesamten CO2-Fußabdruck von Drakenstein reduzieren." Die Fachdelegationsreise wird von Engagement Global im Rahmen des Kleinprojektefonds "Kommunale Entwicklungspolitik" mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert.


Foto: Dr. Franz Janka / Stadt Neumarkt

Kategorien: Nachhaltigkeit / Natur, Neumarkt, Wirtschaft