Smartphone-Schulung im Bürgerhaus für ältere Menschen

20.03.2019 Im Rahmen des Projektes „Schulungsangebote für ältere Menschen im Umgang mit digitalen Medien“ trafen sich an zwei Nachmittagen Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 des Ostendorfer Gymnasiums Neumarkt und deren Lehrerin, Anna Krajewski im Bürgerhaus mit Seniorinnen und Senioren zu einer weiteren Smartphone-Schulung.

Im Rahmen des Projektes „Schulungsangebote für ältere Menschen im Umgang mit digitalen Medien“ trafen sich an zwei Nachmittagen Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 des Ostendorfer Gymnasiums Neumarkt und deren Lehrerin, Anna Krajewski im Bürgerhaus mit Seniorinnen und Senioren zu einer weiteren Smartphone-Schulung. Dieses Projekt wird gefördert vom Zentrum Bayern Familie und Soziales aus Mitteln vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus. Es wurde bereits in 2018 erfolgreich durchgeführt. Die Jugendlichen erarbeiteten im Unterricht ein 10-seitiges Handout für die Senioren und vertieften die Bedienung von Samsung-, Sony-, Apple und anderen Smartphones. Zuerst erhielten die Senioren eine kurze Einführung in die Materie, dann wurde jedem Teilnehmer ein Coach zugeteilt. Die Altersspanne der teilnehmenden Senioren lag zwischen 60 und 92 Jahren. Die Kenntnisse erstreckten sich von keinerlei Erfahrung bis zu speziellen Anfragen über die Sicherheit des Smartphones und von WhatsApp. Die Unterrichtsstunden verlangten höchste Aufmerksamkeit sowohl bei den Teilnehmern als auch bei den Jugendlichen. Für 2019 ist das Projekt bereits beendet, deshalb übergab die Projektleiterin, Sieglinde Harres an die Klasse einen Scheck über 300 Euro für die Klassenkasse.

Kategorien: Bildung, Senioren