Stadt Neumarkt in der engeren Auswahl für den EU Fair Trade Award

22. September 2020: "Das ist schon eine tolle Nachricht, dass wir in die engere Auswahl für den EU Fair Trade Award gekommen sind", kommentiert Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann die Nachricht aus Brüssel. "Wir sind damit jetzt schon unter den besten fünf."
Der Moment der Preisverleihung.jpg

"Das ist schon eine tolle Nachricht, dass wir in die engere Auswahl für den EU Fair Trade Award gekommen sind", kommentiert Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann die Nachricht aus Brüssel. "Wir sind damit jetzt schon unter den besten fünf." Das geht aus einem Schreiben der Europäischen Kommission und des Internationalen Trade Centers (ITC) hervor. Darin heißt es, dass nach Prüfung des Antrages durch den Bewertungsausschuss, "die Stadt Neumarkt in die engere Wahl für den EU Preis für Städte für fairen und ethischen Handel 2021 gekommen ist. Außerdem wurde Neumarkt in mehreren Kategorien für eine besondere Erwähnung nominiert." In der Mitteilung ist auch die Liste der Städte enthalten, die in die engere Wahl gekommen sind. Neben der Stadt Neumarkt zählen dazu zwei weitere Städte aus Deutschland und zwei Städte aus Schweden. Aus Deutschland sind Bremen und Stuttgart dabei, aus Schweden Göteborg und Malmö. Die offizielle Preisverleihung findet am 16. Oktober 2020 in Gent statt. Diese wird wegen der Corona Pandemie eine hybride Veranstaltung sein, die sowohl in Gent als auch online stattfinden wird. Vertreter der Stadt sind herzlich dazu eingeladen. Auch Journalisten aus der Region können und sollen daran teilnehmen. Wer letztlich die Auszeichnung und die besonderen Erwähnungen erhält, wird nun von einer Preisjury ermittelt. Dabei handelt es sich um die letzte Stufe des Bewertungsverfahrens, wofür eine eigene Präsentation am 28. September 2020 vorgesehen ist.

Die Stadt Neumarkt war 2009 die erste Stadt in Bayern, die das Fairtrade-Siegel erhalten hatte und sich Fairtrade Stadt nennen durfte. Seither hat die Stadt ihr Engagement im Bereich des Fairen Handels stetig ausgeweitet und neue Projekte sind hinzugekommen. Folglich hat die Stadt auch in den folgenden Perioden diese Auszeichnung wieder erhalten und darf sich Fairtrade Stadt nennen. Auch beim Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels in Deutschland" hat Neumarkt wiederholt teilgenommen und über viele Jahre hinweg schon Spitzenplätze zwischen Platz zwei und vier erreicht, bevor die Stadt Neumarkt i.d.OPf. im letzten Jahr zur "Hauptstadt des Fairen Handels 2019 in Deutschland" gekürt worden ist. Immerhin unter 100 Städte aller Größenordnung war Neumarkt damals als Preisträger ausgewählt worden, als Bestätigung für das vielseitige und vielfältige Engagement vieler in der Stadt. Neumarkt ist damit die erste Stadt aus Bayern, die diesen Titel errungen hat und erst die zweite Stadt mittlerer Größe, die sich bei diesem Wettbewerb durchgesetzt hat.

Bild: Neumarkt ist aktuell die "Hauptstadt des Fairen Handels in Deutschland" - das war der Moment der Preisverleihung in Köln am 18.9.2019
Foto: Jörg Loeffke/Engagement Global