Stadtwerke Neumarkt haben erstmals einen Hybridbus getestet

Mitteilung vom 02.10.2019

Klimaschonender Antrieb überzeugt im Linienverkehr

Die Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf. haben ihren ersten Hybridbus geliehen, getestet und für gut befunden. Eine Woche lang war der Citaro von Mercedes Benz unter Realbedingungen im Einsatz. Stadtbusfahrerin Trixxie Pfeil hatte ihr herkömmliches Linienfahrzeug vorübergehend stehen lassen und war stattdessen mit dem Hybrid unterwegs. Die anspruchsvolle Probefahrt führte quer durchs Stadtgebiet: lange Strecken über Land, rauf auf den Höhenberg und mitten durch den Neumarkter Stadtverkehr. Der alternative Antrieb überzeugte auf ganzer Linie. Grund genug für die Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf., 2020 den ersten Hybridbus europaweit auszuschreiben. 

 

„Unser Ziel ist es, den Neumarkter Nahverkehr Schritt für Schritt umweltfreundlicher zu gestalten“, sagt Stadtwerke-Chef Dominique Kinzkofer. „Mit dem Hybridbus haben wir im Testzeitraum fast 9 Prozent Kraftstoff eingespart. Das ist ein großartiger Erfolg.“

 

Langfristig wollen die Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf. bei den Stadtbussen auf Elektromobilität setzen. „Noch reichen die Reichweiten und Ladezeiten aber nicht, um unsere normalen Linienbusse durch E-Busse zu ersetzen“, sagt Michael Steinmetz, Geschäftsbereichsleiter des Neumarkter ÖPNV. In zwei, drei Jahren könne das aber schon ganz anders aussehen. „Und bis dahin sind Hybridbusse eine gute und klimafreundliche Lösung.“

Bilder: SWN (Melanie Sedlatschek)

Kategorien: Nachhaltigkeit / Natur, Neumarkt, Verkehr